Visualisiere ein Leben von dem du träumst

Auf was auch immer du deinen Fokus richtest, wirst du anziehen. Warum dies so einfach ist, erkläre ich dir gerne. Die Dinge über die du nachdenkst, senden konstant eine Vibration aus, positiv oder eben auch negativ. Demnach werden deine Gedanken versuchen sich in deinem Leben umzusetzen. Je eher wir lernen die Kraft der Gedanken zu nutzen, desto eher können wir unserem Leben Bedeutung und Klarheit verschaffen. Ähnlich wie das Manifestieren, dient die Visualisierung dazu, dich dabei zu unterstützen verschiedene Blockaden zu lösen.  Es geht darum, dein Gehirn auf Erfolg zu programmieren

Hast du schon einmal erfolgreiche Menschen folgende Sätze sagen gehört?

  • Ich kann/ schaffe das nicht.
  • Ich bin nicht gut genug.
  • Ich bin nicht wohlhabend genug.
  • Ich bin nicht schlau genug.

Wahrscheinlich nicht. Das liegt daran, das sie solche Sätze nicht sagen bzw. nicht leben. Sie glauben an sich und ihre Ziele, egal was ihr Umfeld davon hält. Ihr Erfolg stellt sich ein, weil sie anders denken und demzufolge anders handeln. Ihre Ziele haben sie visualisiert und klar definiert. Auch du musst dir klar werden was du genau willst, da sonst das Ergebnis nicht eindeutig ist. Wenn du erfolgreich Visualisieren möchtest, solltest du dir zukünftige Situationen bildhaft vorstellen. Lege täglich deinen Fokus auf das, was du wirklich willst. Nimm dir jeden Tag 5 Minuten Zeit, an das zu denken was du willst oder machen möchtest. Stell dir genau vor wie du zum Beispiel den Arbeitsvertrag unterschreibst, deine Traumwohnung beziehst, eine erfüllte Beziehung führst oder sogar deine Krankheit heilst. Wichtig ist es, dass du dir vorstellst es schon zu haben. Denke nicht daran wie es wäre wenn, sondern wie es in dem Moment ist wenn du es erlebst. Die Psychologie nennt die Visualisierung „Sprache des Gehirns“ oder „Programmieren positiver Bilder“.  Alles was du dabei körperlich spürst (Sinneswahrnehmung) und welche Gefühle du hast, müssen mit einbezogen werden. Es gibt verschiedene Techniken wie zum Beispiel Erfolgs- und Stärkenvisualisierungen oder das Visualisieren von Gefühlen und Stimmungen. Dein Gehirn kann nicht unterscheiden, ob du dir etwas nur sehr intensiv vorstellst oder ob du es tatsächlich erlebst.

Meine Lieblingsgeschichte dazu kommt von Arnold Schwarzenegger. Er bestätigt auch, dass es alles eine Kopfsache ist. Wenn er auf den Wettbewerben für den Titel des Mr.Universe war, lief er rum als hätte er den Titel bereits gewonnen. In seinen Kopf hatte er den Titel unzählige Male gewonnen. Fazit war, dass er den Mr. Universe-Titel 5-mal gewonnen hat und 7-mal Mr. Olympia wurde. Als er als Schauspieler anfing, nutzte er wieder die Visualisierung und stellte sich vor ein erfolgreicher Schauspieler zu sein und viel Geld zu verdienen. Heute ist er erfolgreich in der Immobilienbranche, hat einen Stern auf dem Walk of Fame und war Gouverneur in Kalifornien.

Du kannst zu den unterschiedlichsten Themen die Visualisierungstechniken anwenden. Als Beispiel wären da deine Finanzen, deinen Traum-Job, deine Gesundheit oder deine Selbstliebe zu nennen. Wenn du beispielsweise aktuell grosse finanzielle Probleme hast, kann dir eine Visualisierungen helfen, eine andere Art von Beziehung zu deinen Finanzen aufzubauen. Falls du ständig daran denkst, dass du zu wenig Geld hast oder die monatliche Kreditbelastung zu hoch ist, wird sich nie etwas gegenteiliges einstellen. Wir haben bei verschiedenen Themen in unserem Leben Blockaden, die wir mit verschiedenen Techniken lösen können. Wenn du diese Blockaden löst, öffnest du dich, um positive Erfahrungen zu machen.

Wenn du mehr zum Thema Visualisierung erfahren möchtest, schaue im Shop vorbei. Dort findest du ein Album mit Visualisierungen und als Extra ein eBook dazu.

Viel Erfolg!

Mirjam

Add A Comment